Biografisches

Christoph Schurian(*1967) kam zum Geschichtsstudium nach Bochum. Seit den 1990er Jahren arbeitet er als Journalist und Kurator. Er war Redaktionsleiter der taz in Nordrhein-Westfalen, lebte einige Jahre in Estland und ist Autor von Dokumentarfilmen und Sachbüchern; etwa zur Nachkriegsgeschichte Dortmunds, zu Fußballtraditionen in Sachsen oder dem Drama der Jugendhilfe. Er wirkt als Kurator und Rechercheur für das Ruhr Museum und weitere Häuser, gibt Seminare für Journalisten und war zuletzt auch für das Recherchezentrum „Correctiv“ im Einsatz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Schurian